Menu

Approaches To valorise the High ENtrepreneuriAl potential of migrant women to contribute to their social and economic integration - ATHENA

Projektbeschreibung

Das ATHENA-Projekt zielt darauf ab, die Kluft bei den Integrationsergebnissen zwischen Männern und Frauen mit Migrationshintergrund zu verringern, indem es das Unternehmertum von Migrantinnen durch verbesserte Dienstleistungen, Strategien und Unterstützung für Unternehmerinnen mit Migrationshintergrund verbessert. Das ATHENA-Projekt wird in Belgien, Deutschland, Griechenland, Italien, Lettland und Spanien laufen und zielt darauf ab, gemeinsames Know How zu entwickeln, gute Praktiken zu identifizieren und den Aufbau von Kapazitäten rund um das Thema zu verbessern.

Unter Anderem sollen neue Dienstleistungen zur Unterstützung von Unternehmerinnen mit Migrationshintergrund vorbereitet werden. Als Teil des Projekts wird Migrantinnen die Möglichkeit gegeben, zu interagieren, Informationen auszutauschen und ihre Beziehungen und Kontakte in ihrem Gastland zu verbessern. ATHENA gipfelt in der Erstellung von Businessplänen und Workshops für die Zielgruppe, die von der IHK Projektgesellschaft mbH geleitet werden, um die unternehmerischen Fähigkeiten von Migrantinnen zu unterstützen.

Dieses Projekt folgt auf das AMIF-Projekt 2019 mit dem Titel "SMART Volunteering for Migrant Women", bei dem die Mehrheit der Beiträge auf der Abschlusskonferenz feststellte, dass der Mangel an wirtschaftlichen Möglichkeiten für Migrantinnen eine große Herausforderung ist, die ihre richtige Integration verhindert. Der EU-Aktionsplan "Unternehmertum 2020" beabsichtigt, Hindernisse zu beseitigen und die Kultur des Unternehmertums in der EU zu revolutionieren. Damit soll sichergestellt werden, dass Unternehmensdienstleistungen alle potenziellen Unternehmer erreichen. Einschließlich schutzbedürftiger Bevölkerungsgruppen, wodurch der Zusammenhalt in der EU verbessert und das Unternehmertum unter bereits in der EU lebenden Migranten erleichtert wird.

Sebastian Kappa

Projekt Management International

Tel.: +49 170 980 17 40
E-Mail: kappa@ihk-projekt.de

NEWS ++ NEWS ++ NEWS

Approaches To valorise the High ENtrepreneuriAl potential of migrant women to contribute to their social and economic integration - ATHENA

 January 1, 2021 – December 31, 2022

Gefördert durch AMIF – European Commission Directorate-General for Migration and Home Affairs

Escape2stay - make VET your first choice

ERASMUS+ KA2 2020:
Escape to stay - make VET your first choice

YOUNIQUE4EU-Mapping and presenting your competences

ERASMUS+ KA2 2020:
Escape to stay - make VET your first choice

Work based learning Quality

ERASMUS+ KA2 2020:
WBL-Q: From EQAVET principles (building blocks) to real quality in WBL on
business and company level – self evaluation, audit and continuous improvement
Project N°:2020-1-AT01-KA202-077966
01.10.2020 - 30.09.2022

Talent4LIFE - Talent management for staff retention processes in European

Talent4LIFE - Talent management for staff retention processes in European

VESTA - Vocational Education Solutions and Tools for fAmily enterprises

ERASMUS+ KA2 2020:

VESTA-Vocational Education Solutions and Tools for fAmily enterprises”
Project N°:2020-1-IT01-KA202-008391
01.10.2020 - 30.09.2022

Approaches To valorise the High ENtrepreneuriAl potential of migrant women to contribute to their social and economic integration - ATHENA

Approaches To valorise the High ENtrepreneuriAl potential of migrant women to contribute to their social and economic integration - ATHENA

Auslandsaufenthalte für Azubis

Azubi-Mobil - Individual mobility for trainees in the intial vocational dual-training system

REMOTE CTRL - Building Skills and Attributes for Remote Working

Building Skills and Attributes for Remote Working (REMOTE-CTRL)

NEW VET - Network fostering the European Work-based learning system for VET providers

NEW VET

ERASMUS+ KA3 – Support for Policy Reform
Networks and partnerships of Vocational Education and Training (VET) providers
609049-EPP-1-2019-1-IT-EPPKA3-VET-NETPAR