Menu

Infoveranstaltung

Neues beim Zoll - Update Veranstaltung

Infoveranstaltung

Lernziele

  • Statistik, Warennummern und Zolltarif
  • Außenwirtschaftsrecht und Sanktionen
  • Zollrecht
  • Warenursprung und Zollpräferenzen
  • Sonstiges (EU und Welt)
  • Außenwirtschaftsförderung und Informationsquellen im Internet

Ablauf

Diese Infoveranstaltung findet von 09:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt.

Hinweis:
Diese Informationsveranstaltung dient nicht dem systematischen Aufbau von Fachwissen im Bereich des Außenhandels. Die Vorstellung der Neuregelungen erfolgt in der Weise, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Relevanz des jeweiligen Themas für das eigene Unternehmen beurteilen und erkennen können, ob sie dazu bereits über das notwendige Wissen verfügen oder ob hierzu weitere Informationen eingeholt werden müssen. Für eine sinnvolle Teilnahme sollten daher praktische Vorkenntnisse vorhanden sein - Neulingen ist eine Teilnahme nicht zu empfehlen. Hier empfehlen wir die Veranstaltung "Zoll- und Außenwirtschaft - Grundlagen für Einsteiger"

Neben einer IHK-Bescheinigung erhalten die Teilnehmenden die Tagungsunterlagen wie immer in digitaler Form, so dass die darin enthaltenen mehrere Hundert Links bequem auch für die berufliche Tätigkeit und zur Nachbereitung genutzt werden können.

Weitere Details

Neues beim Zoll

Corona ist kaum überwunden, da bedroht der russische Angriffskrieg gegen die Ukraine die Sicherheit Europas und der ganzen Welt. Die Politik spricht von einer „Zeitenwende“ und reagiert unter anderem mit massiven und zum Teil hochkomplexen Wirtschaftssanktionen. Inzwischen gewinnen auch Menschenrechts- und Klimaschutzfragen klar an Bedeutung. Gleichzeitig fordern Schwellenländer unter Führung der „BRICS-Gruppe“ eine grundlegende Reform der Institutionen Weltordnungspolitik und ein stärkeres Gegengewicht zur geopolitischen und wirtschaftlichen Dominanz des Westens. Die „BRICS-Gruppe“ (Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika) erweitert sich zum 1. Januar 2024 zu „BRICS plus“ (mit Iran, Saudi-Arabien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Ägypten, Äthiopien und Argentinien) – 40 weitere Schwellenländer haben bereits Interesse an einer Mitarbeit bekundet. Viele Unternehmen reagieren strategisch auf die neuen Herausforderungen, indem sie ihr Lieferkettenmanagement klug anpassen und im Umgang mit Energie noch bewussterer agieren.

Für das Tagesgeschäft von Unternehmen ist es angesichts der sich dramatisch verändernden Rahmenbedingungen jetzt besonders wichtig, aktuell relevante Sicherheitsaspekte, globale Handelsstreitigkeiten, neue Freihandelsabkommen und die immer weiter fortschreitende Reformierung und Digitalisierung des Zoll- und Außenwirtschaftsrechts im Blick zu behalten.

Mit unserer schon traditionellen Auftaktveranstaltung „Update Zoll 2023 / 2024“ stellen wir Ihnen systematisch und in sehr komprimierter Form die wichtigsten Neuerungen vor, die im Umfeld von Zoll und Außenwirtschaft im Jahr 2023 eingetreten oder für 2024 bereits absehbar sind.

Themenschwerpunkte:
  • Statistik und Berichte
  • Warennummern und Zolltarif
  • Außenwirtschaftsrecht
  • Exportkontrolle und Sanktionen
  • Zollrecht
  • Warenursprung und Zollpräferenzen
  • Sonstiges (EU und Welt)
Zielgruppe:

„Update Zoll“ richtet sich an Mitarbeitende mit Vorkenntnissen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht, die ihr bereits vorhandenes Wissen auffrischen oder vertiefen möchten. Angesprochen sind Mitarbeitende aller Unternehmensbereiche mit direkten oder indirekten Berührungspunkten zum internationalen Geschäft.

Die Vorstellung der Neuregelungen erfolgt in der Weise, dass die Teilnehmenden die Relevanz des jeweiligen Themas für das eigene Unternehmen beurteilen und erkennen können, ob sie dazu bereits über das notwendige Wissen verfügen oder ob hierzu weitere Informationen eingeholt werden müssen.

„Update Zoll“ dient ausdrücklich nicht dem systematischen Aufbau von Fachwissen in den Bereichen Zoll und Außenhandels. Ohne Vorkenntnisse kann eine Teilnahme ausdrücklich nicht empfohlen werden.

Referent

Christian Treichel
International Trade Consulting Berlin

IHK Ostbrandenburg


Abteilung Aussenwirtschaft

Termin in Frankfurt (Oder)

Veranstaltung Datum Preis Übersicht

Seminar

1706169600

25.01.2024

170,00 €

weiter
alle IT-Berufe (Teil 1 der Abschlussprüfung)

Live-Online-Prüfungsvorbereitung

Ausbildung der Ausbilder (AEVO) - für Fachwirte

Vorbereitung auf die AEVO - Prüfung

Ausbildung der Ausbilder (AEVO) - Kompaktkurs

Live-Online Vorbereitung auf die AEVO - Prüfung