Menu

IHK-Zertifikatslehrgang

Cyber Security Advisor (IHK)

Online-Zertifikatslehrgang

Lernziele

  • Modul 1 - Grundlagen, Begriffe und Bedeutung
  • Modul 2 - Rechtliche Anforderungen und Standards
  • Modul 3 - Prozesse
  • Modul 4 – IS-Leitlinie und weitere Dokumententypen
  • Modul 5 - ISMS-Methodik (Erstellung Sicherheitskonzept)
  • Modul 6 – Technische Richtlinien
  • Modul 7 – Security-Produkte und Angriffsbeispiele
  • Modul 8 – BCMS (Notfallmanagement)
  • Modul 9 – Awareness/Sensibilisierung der Mitarbeitenden
  • Modul 10 – Projektpräsentation und Abschlusstest

Ablauf

Der Kurs findet komplett als Live-Online-Training/E-Learning statt. Die aktuell geplanten Termine finden Sie im untenstehenden Link (Modulübersicht). Die Termine sind in der Zeit von 09:00 bis 16:00 Uhr geplant. 
Sie müssen KEINE Software installieren, sie gelangen einfach per Link in den Virtuellen Klassenraum. Die technischen Anforderungen finden Sie weiter unter auf dieser Seite. Sie erhalten nach dem Abschluss des Lehrgangs und bestandenem Abschlusstest das IHK-Zertifikat “Cyber Security Advisor (IHK)”.
Bitte melden Sie sich frühzeitig zum Kurs an. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, so dass Rückfragen und Diskussionen in den Live-Online-Veranstaltungen möglich sind und Themen gemeinsam erarbeitet werden können.


Hier finden Sie die Modulübersicht mit Terminen.

Weitere Details

Cyber Security Advisor (IHK)

Auf rund 220 Milliarden Euro pro Jahr schätzt das BSI die Schadensumme durch Cyberkriminalität für die deutsche Wirtschaft – Tendenz steigend. Vor allem KMU müssen ihre Sicherheitsmaßnahmen professionalisieren, doch dazu brauchen sie speziell qualifizierte Mitarbeitende. Das Praxis-Know-how für diese existenzsichernde Aufgabe erhalten sie in diesem Lehrgang.

Nutzen für Sie ...

Die Absolventinnen und Absolventen können
- wirksame Sicherheitskonzepte entwickeln,
- technische und organisatorische Maßnahmen zur Vorsorge umsetzen,
- ein leistungsfähiges Notfallmanagement installieren.

Unternehmen
- steigern ihre Sicherheit vor Schäden durch Cyberkriminalität:
  IT-Ausfälle/-Manipulationen, Cyberspionage, Erpressungstrojaner etc.
- steigern das Vertrauen bei Kunden und Lieferanten,
- erfüllen ihre Compliance-Sorgfaltspflichten.

Lehrgangsinhalte

Insgesamt ca. 80 Lehrgangsstunden als Live-Online-Training sowie ca. 20 Lehrgangsstunden als modulbegleitendes Selbstlernstudium.

Grundlagen und rechtliche Dimensionen
Fachbegriffe und Überblick über die nationalen sowie internationalen Gesetze und Richtlinien gegen Cyberkriminalität bzw. für Informationssicherheit.

Prozesse analysieren und strukturieren
Ohne Prozessverständnis kein Handlungskonzept: ganzheitliche Prozessbetrachtung und Implementierung eines Prozessmanagements im Unternehmen.

Informationssicherheitskonzept
Vom Prozessverständnis zum Informationssicherheits- Managementsystem (ISMS): IS-Leitlinien, BSI-Vorgaben, ISO27001 – Praxistraining!

Technische Richtlinien und Security-Werkzeuge
Ganz nach Bedarf der Teilnehmenden: Richtlinien (z.B. für Homeoffice), Werkzeuge wie Firewall, Malwarescanner etc.

BCMS (Notfallmanagement)
Notfallkoffer und Vorgehen im Ernstfall: das Business Continuity Management System (BCMS).

Faktor Mensch
Mitarbeitende einbeziehen, sensibilisieren und motivieren. Tipps und Methoden für die Praxis.

Technische Voraussetzungen

• PC ab Windows 7, Apple Mac ab OS X 10.8
• Headset (empfohlen) oder Lautsprecher + Mikrofon
• Webcam
• Internetzugang mit mind. 0,6 Mbps Downstream und mind. 0,2 Mbps im Upstream, Geschwindigkeitstest: kabelspeed.telekom-dienste.de
• Version eines HTML5-Browsers (z. B. Chrome, Firefox)

Termin in Online

Veranstaltung Datum Preis Übersicht

IHK-Zertifikatslehrgang

1677020400

22.02.2023 - 31.03.2023

2.390,00 €

weiter
Betrieblicher Datenschutzbeauftragter (IHK)

Live-Online-Lehrgang

Buchführung für Einsteiger

Das kleine 1 x 1 der Buchführung

Controlling für Einsteiger

Das kleine 1 x 1 des Controllings