Projekt PAV >>Gutes Lernen im Betrieb<<

 

Ausbilder- und Azubiworkshops

Das Projekt “Gutes Lernen im Betrieb“ soll die Lernbedingungen und Lernprozesse in den Ausbildungsbetrieben im Rahmen der staatlich organisierten qualifizierenden Erstausbildung verbessern und somit zur Stabilisierung von Ausbildungsverhältnissen sowie zur Steigerung des Ausbildungserfolges beitragen. Gefördert werden Erfahrungsaustausche für ausbildendes Personal in den Unternehmen sowie für Auszubildende im ersten Ausbildungsjahr.

Wir bieten Workshops für Ausbildungspersonal und Auszubildende an.

ZIELE


Die Workshops für die Auszubildenden sind mit erlebnispädagogischen Elementen verbunden. So werden die persönlichen Kompetenzen wirkungsvoller in den Focus gerückt, die für die Ausbildung wichtig sind. Dazu gehören insbesondere Techniken zur Selbstorganisation, Kompetenzen für eine konstruktive Zusammenarbeit, Problemlösefähigkeiten und Konfliktbewältigungsstrategien. Orientierungshilfen und Unterstützungsmöglichkeiten in der Ausbildung ergänzen das Angebot. Des Weiteren wird ein Erfahrungsaustausch zwischen den Auszubildenden angeregt.

Für die Ausbilder finden Workshops zu verschiedenen Themen, wie z.B. „Rechte und Pflichten in der Ausbildung“, „Motivation und Coaching im Ausbildungsalltag“, „Leistungsschwächere und verhaltensauffällige Azubis“, „Lernen im Wandel - Zukunftsfähige Methoden und Digitalisierung“, … behandelt. Ziel der Workshops ist es unter anderem die Lernbedingungen und Lernprozesse in den Ausbildungsbetrieben zu verbessern, die Stabilisierung der Ausbildungsverhältnisse, sowie des Ausbildungserfolges und die Stärkung des Reflexionsvermögens des Ausbildungspersonals. In den Workshops gibt es Zeit für einen Erfahrungsaustausch zwischen dem Ausbildungspersonal.

Laufzeit

01.08.2017 bis 31.07.2018 (mit jährlicher Verlängerungsoption bis 2021)

Förderung

Das Projekt wird im Rahmen des "Programms zur qualifizierten Ausbildung im Verbundsystem PAV" aus Mitteln des Landes Brandenburg (MASGF und MLUL) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

 

 

Robert Köppen

IHK-Projektgesellschaft mbH
Ostbrandenburg

Puschkinstraße 12b
15236 Frankfurt

Tel.: 0335-5621 2211
Fax: 0335-5621 2001
E-Mail: koeppen@ihk-projekt.de