tuev

englisch
polski

Einstiegszeit für Jugendliche in Brandenburg



Dieses Projekt ist gefördert durch:


Die Ausbildung wurde abgeschlossen oder aber ein Studium erfolgreich beendet ? – Das Berufsleben könnte starten,  doch es gibt keinen festen Job im erlernten Beruf. Diese Erfahrung machen immer noch zu viele junge Menschen in Brandenburg.

Ziel der Förderung

Unterstützung junger Fachkräfte bei der ihrer passgenauen Vermittlung und ihrer nachhaltigen Eingliederung in Unternehmen im Land Brandenburg.


Wer kann am Förderprogramm teilnehmen?

•    Arbeitslose junge Menschen bzw. von Arbeitslosigkeit bedrohte junge Erwachsene  mit abgeschlossener Berufsausbildung oder einem abgeschlossenen Studium.
•    Der Wohnsitz der jungen Erwachsenen soll im Land Brandenburg liegen. Junge Erwachsene aus anderen Bundesländern sind in Brandenburg herzlich willkommen.
•    Besondere Aufmerksamkeit richtet das Programm auf die Förderung weiblicher Fachkräfte u.a. auch durch die Möglichkeit der Organisation von karriereorientierten Berufseinstiegen.
•    Arbeitgeber, die eine Betriebsstätte im Land Brandenburg haben und die junge arbeitsuchende Fachkräfte einstellen.
•    Voraussetzungen für die Förderung sind der abgeschlossene sozialversicherungspflichtige Arbeitsvertrag mit einer Laufzeit von mindestens einem Jahr und die Aufnahme in das Förderprogramm vor dem Start der beruflichen Tätigkeit. Eine Teilzeitbeschäftigung ist ab mindestens 20 Std./Woche möglich.


Was kann gefördert werden?


•    Anteilige Förderung der Kosten für notwendige arbeitsplatzorientierte Qualifizierungen nach Beginn des Arbeitsverhältnisses. Die Höhe der Förderung ist nach Betriebsgrößen gestaffelt.
•    Junge Frauen können u.a. auch im Rahmen einer Karriereentwicklungsvereinbarung 24 Monate gefördert werden.
•    Bei Weiterbildungen ( Qualifizierungen, Praktika, Entsendungen ) in EU-Mitgliedsstaaten können bis zu 70% der Kosten (in Abhängigkeit von der Größe des Unternehmens) der Vorbereitung und Durchführung des Aufenthaltes inkl. Reisekosten gemäß Bundesreisekostenrecht übernommen werden.



Links

ESF-Website des MASGF

EU-Kommission


Auszeichnung

RegioStars Award


„Einstiegszeit für Jugendliche“, das Brandenburger Landesprogramm, welches von der IHK-Projektgesellschaft mbH getragen und umgesetzt wird, wurde Finalist des RegioStars Awards 2014.
Dieser ist Bestandteil der Initiative ‚Regionen für wirtschaftlichen Wandel‘ der Europäischen Kommission.  Am 31.03.14 wurde schließlich der Gewinner in Brüssel bekannt gegeben und ausgezeichnet.

„Es ist eine große Ehre und Wertschätzung, mit unserem Programm bis ins Finale gekommen zu sein und somit als eines der innovativsten Projekte in Europa bewertet zu werden“, sagt Peter Wölffling, Geschäftsführer der IHK-Projektgesellschaft mbH. Das Landesprogramm „Einstiegszeit“ entwickelt neue Perspektiven für arbeitslose Brandenburger Jugendliche bis zum Alter von 30 Jahren, die zwar eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Studium mitbringen, aber dennoch keinen Fuß auf dem Brandenburger Arbeitsmarkt fassen konnten, führt der Geschäftsführer fort. Dank EZ, wie das Programm umgangssprachlich heiße, erhielten diese potentiellen Arbeitnehmer wieder Hoffnung. Auch Arbeitgeber bekämen so einen auf die individuellen Unternehmensbedürfnisse geschulten Angestellten.





Projekt-Einstiegszeit

Einstiegszeit für Jugendliche in Brandenburg


Projektlaufzeit:

01.04.2015 - 31.03.2018

Projektziel:

Eine Eingliederung von jungen Leuten in den regionalen Arbeitsmarkt sowie die Organisation karriereorientierter Berufseinstiege junger Frauen durch Beratung und Betreuung im Projekt


Zielgruppen:

Junge, arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Menschen mit Berufsabschluss und  Unternehmen mit Betriebsstätte im Land Brandenburg


Informationsmaterialien:


Ansprechpartner:

bach
Dr. Jürgen Bach
Projektkoordinator
Tel.: 0335 5621-2120
Fax: 0335 5621-2001
E-Mail: bach@ihk-projekt.de

kuehnoehl
Hans-Jürgen Kühnöhl
Projektkoordinator
Tel.: 0335 5621-2300
Fax: 0335 5621-2031
E-Mail: kuehnoehl@ihk-projekt.de